Ausrüstung seit der Gründung

23.6.1889
wurde die Freiwillige Feuerwehr Groß Parin gegründet.
Eine Portativspritze zum Befüllen mit Wasser ohne
Saugwerk war die erste Spritze .

1893:
Eine vierrädrige Fahrspritze mit Saugwerk und Klappenventilen
ersetzte die Portativspritze.

16.01.1907:
Wurde eine neue Spritze angeschafft, die Pumpe
brachte mit 16 Mann an beiden Druckbalken 200 Liter Wasser pro Minute. Sie wurde 1934 für 200 Reichsmark nach Cashagen  verkauft.

 

 



 

 

 

 

23.03.1960:
Unsere Mannschaft vor dem  TSF 8 Ford Transit. Der Ford Transit war mit einer Tragkraftspritze TS 8 ausgestattet.

 

1976                                                                                   
erhielt die Wehr ein TLF 16 Magirus Baujahr 1960 mit einem Aufbau der Firma Metz. Der Magirus hatte einen luftgekühlten V6 Motor mit ca. 128 PS.

Übernommen wurde dieses Fahrzeug von der Berufsfeuerwehr Lübeck.

 

 

1977                                                                                 
wurde ein Mannschaftstransporter MTW  VW T2, Baujahr 1960 angeschafft.  Dieser MTW bot einer Gruppe 1/8 Platz.

1983
konnte ein Mannschaftstransportfahrzeug MTW VW T3 mit einer Gruppenbesatzung zum Fuhrpark gezählt werden.

 

2002
wurde das neue TLF 16/25 in Dienst gestellt.

 

08.11.2013                                                
wurde das neue MZF aus dem Werk der Firma BINZ abgeholt und in Dienst gestellt.

23.06.1934:
Erhielt die Wehr eine Koebe
Motorspritze 600 L/Min. TS 6, einen Anhänger
für die Spritze, Gerätschaften und einen PKW Ford Baujahr 1929. Der Ford war ein  Fünfsitzer mit Dachgarten und Anhängerkupplung.  

 

 

 

 

1946:                                                                         
LF 8 mit TS Mercedes Benz aus Kriegsbeständen.

Vorne rechts war ein Beleuchtungsmast mit einer Sturmklingel befestigt. Später wurde eine Mehrklanghupe nachgerüstet. In der
Mannschaftskabine befanden sich zwei Holzbänke,
auf der eine Gruppe Platz fand.

 

 

 

 

 

 

 

1966:
Ein LF 8 – TS mit Vorbaupumpe wurde von der FF Rensefeld übernommen.

1976 wurde das LF 8-TS an die Freiwillige Feuerwehr Reinsbek verkauft

07.06.1980                                                 
Die Wehr war stolz auf ihr neues Tanklöschfahrzeug .

Ausgestattet war dieses Fahrzeug mit einem 2500 Liter
Wassertank, ausreichend Gerätschaften zur Brandbekämpfung
und technischen Hilfeleistung. Übernommen wurde dieses Fahrzeug
als Vorführfahrzeug.

Verkauft wurde das TLF 16/25 an die FF Stedesand.

 

1997
wurde ein MTW VW T4 TDI gekauft. Leider verunglückte dieses Fahrzeug während einer Einsatzfahrt. Es entstand ein Totalschaden.